„Mit Bilderbüchern wächst man besser - Vorlesetipps für Lesepaten“

Für Kinder ist der Eintritt in die Welt des Lesens und der Schrift keine leichte, aber eine äußerst spannende und faszinierende Sache. Dabei beginnt gerade das Lesen Lernen nicht erst mit dem Eintritt in die Schule, sondern schon mit den ersten Sprachspielen, mit Reimen und Gedichten, mit dem Erzählen von Geschichten, dem gemeinsamen Betrachten von Bilderbüchern und dem Vorlesen.
Das gemeinsame Vorlesen von Bilderbüchern fördert die soziale Entwicklung der Kinder, erweitert Denkvermögen, Vorstellungskraft und den Wortschatz. Viele Bilderbücher sind kleine Kunstwerke - die es gemeinsam mit den Kindern zu entdecken gilt!
Doch: Wie treffe ich aus der Vielzahl von Kinderbüchern die Auswahl? Welche Bücher sind für welches Alter und ganz besonders auch für Kinder mit Zuwanderungs- und Fluchtgeschichte geeignet? Welche Bücher sind originell, spannend, lustig, pädagogisch wertvoll und machen dabei auch noch Spaß?
Do 25.01.2018 | 09.00 – 11.30 Uhr
Ute Hentschel, Literaturwissenschaftlerin und Buchhändlerin
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Wie verläuft eigentlich eine gelungene Integration - Wiederholungsveranstaltung“

Einfacher gesagt als getan. Sie unterstützen Kinder aus anderen Kulturen bei der Integration in die Schule und in die deutsche Gesellschaft. Sie sind mit Herz und Seele bei Ihrer Arbeit und mögen ihre Schützlinge. Doch manchmal steigt auch in Ihnen Ungeduld hoch und Sie fragen sich, ob Ihr Engagement Sinn macht und zum Ziel führt. Tut es. Doch Integration dauert länger, als Sie aber auch die Ihnen Anvertrauten, es sich wünschen. In diesem Seminar erfahren Sie, wie die notwendigen Phasen und die damit verbundenen zeitlichen Abläufe einer gelungenen Integration verlaufen. Auf welche Weise beeinflussen die eigene Wahrnehmung und Vorannahmen diesen Weg? In einem Mix aus wissenschaftlichem Erkenntnissen, interaktiven Spielen und Übungen sowie einem gemeinsamen Austausch finden wir Lösungen für Ihren schulischen Alltag mit den Kindern aus aller Welt.
Die Referentin Darya Kalugina (MA) hat Pädagogik auf Lehramt in Russland und Psychologie und Germanistik in Köln studiert. Sie hat zweifache Migrationserfahrung.
Fr 16.02.2018 | 09.00 – 12.15 Uhr
Darya Kalugina, M.A., Germanistik und Psychologie
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Schützen und Stärken - Wiederholungsveranstaltung“

Präventionsschulung
Kindeswohlgefährdung in all seinen Ausprägungen, wie Vernachlässigung, körperliche, psychische und auch sexuelle bzw. sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist ein sehr wichtiges, häufig schwieriges und emotional belastendes Thema: wie reagieren und was tun, wenn ich im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als MiKibU-Mentor/in mit Verdachtsfällen konfrontiert werde?
Die Fortbildung möchte anregen, eigene Reaktionen, Gefühle und Fragen in Bezug auf das Thema "Kindeswohlgefährdung gemeinsam zu reflektieren. Darüber hinaus geht es um die Vermittlung von rechtlichen Grundlagen sowie einem entsprechenden Hintergrundwissen.
Die Erfahrung zeigt, dass unsere Reaktions-, Gesprächs- und Handlungskompetenzen davon profitieren, wenn wir das "Unbegreifliche" - so weit wie möglich - "greifbar" machen. Je mehr Unsicherheiten wir im Umgang mit dem Thema reduzieren, desto besser kann es gelingen, Kinder zu schützen, zu ermutigen und zu stärken! Wie viel Nähe ich zulassen darf und wie viel Distanz ich einhalten muss, wird ebenfalls Thema der Fortbildung sein.
Di 29.05.2018 | 09.00 – 14.30 Uhr
Merle Wieschhoff, Kommunikationstrainerin
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„MiKibU-Lernmaterialien kennenlernen und erproben“

In jeder unserer zehn Schulen gibt es einen „MiKibU-Schrank“, der viele sorgfältig ausgewählte spielerische Lernmaterialien enthält.
Um diese Lernspiele sinnvoll einzusetzen ist es hilfreich, die Spielregeln und auch Alternativen für den Umgang mit den Spielen in der Praxis zu testen.
Das gemeinsame Spielen mit Mentoren aller MiKibU-Schulen macht viel Spaß und bietet zusätzlich die Möglichkeit sich kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.
Di 13.03.2018 | 15.00 – 16.30 Uhr
Anke Hohenstein und Christiane Müller, MiKibU-Vorstand
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„Deutsch – ganz einfach!“

Sie betreuen als ehrenamtlich Engagierte Schulkinder mit und ohne Migrationshintergrund in der Sprachförderung? Die Kinder, die Sie betreuen haben kaum oder wenige Deutschkenntnisse und müssen teilweise sogar noch alphabetisiert werden. In dieser Fortbildung lernen Sie spielerische Methoden der Sprachvermittlung kennen, wie Sie die ersten Schritte, Buchstaben und Wörter vermitteln. Auch, wie Sie die Förderung der Kinder interessant und altersgerecht gestalten und mit welchen Methoden Sie gezielt die Neugier und den Spaß der Kinder am Lernen wecken.
Di 08.05.2018 | 09.00 – 12.00 Uhr
Milena Angioni, Dozentin in Integrationskursen, Autorin für Lehrwerke und Lernmaterialien, Trainerin für Sprachvermittlung
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach

„MiKibU-Lernmaterialien kennenlernen und erproben“

In jeder unserer zehn Schulen gibt es einen „MiKibU-Schrank“, der viele sorgfältig ausgewählte spielerische Lernmaterialien enthält.
Um diese Lernspiele sinnvoll einzusetzen ist es hilfreich, die Spielregeln und auch Alternativen für den Umgang mit den Spielen in der Praxis zu testen.
Das gemeinsame Spielen mit Mentoren aller MiKibU-Schulen macht viel Spaß und bietet zusätzlich die Möglichkeit sich kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.
Mi 13.06.2018 | 15.30 – 17.00 Uhr
Anke Hohenstein und Christiane Müller, MiKibU-Vorstand
Ort: Refrather Treff, Steinbreche 30, 51427 Bergisch Gladbach-Refrath

„Wie lernt ein Kind lesen? - Wiederholungsveranstaltung“

Maria Montessori hat die Kinder beobachtet und die vielen kleinen Stufen des Lernens gesehen, die ein Kind auf seinem Weg beschreitet.
Auch auf dem Weg des Lesenlernens gibt es viele kleine Stufen.
Aus seiner langjährigen Praxis als Leiter der Montessori Grundschule in Köln in der Gilbachstraße heraus wird Herr Elsner Möglichkeiten der Unterstützung beim Leseerwerb zeigen.
Fr 15.06.2018 | 09.30 – 12.45 Uhr
Johannes Elsner, Schulleiter i.R.
Ort: Kath. Familienbildungsstätte
Laurentiusstraße 4-12 | 51465 Bergisch Gladbach